W8 Onkologische Schwerpunktpraxis

Leistungen

W 8 Die onkologische Schwerpunktpraxis stellt sich vor

Seit März 2007 befindet sich die onkologische Schwerpunktpraxis in den neuen Räumenan der Weberstrasse 8 in unmittelbarer Nähe zum Luisenhospital Aachen. Hier werden schwerpunktmäßig Patienten mit bösartigen Erkrankungen und Erkrankungen des blutbildenden Systems medizinisch betreut. Die Ärzte der Schwerpunktpraxis sind Spezialisten auf dem Gebiet der Hämatologie und internistischen Onkologie. Wesentlicher Bestandteil ihrer Tätigkeit ist die Durchführung der medikamentösen Tumortherapie sowie die Steuerung der gesamten medizinischen Therapie von Menschen mit Tumorerkrankungen (Lotsenfunktion).

Die Praxis ist onkologischer Kooperationspartner des Luisenhospitals im Rahmen des Brustzentrums der Stadt Aachen. Das Brustzentrum ist die zentrale Koordinationsstelle der verschiedenen Fachdisziplinen bei der Behandlung von Frauen mit Brustkrebs (BrustzentrumAachenStadt). Darüberhinaus ist die Praxis Mitglied im Bauchzentrum Aachen, das sich als zentrale Koordinationsstelle von Menschen mit Krebserkrankungen des Bauchraums etabliert hat (Bauchzentrum Aachen). Die Ärzte der onkologischen Schwerpunktpraxis nehmen regelmäßig an den interdisziplinären Tumorkonferenzen des Luisenhospitals Aachen sowie der gastroenterologischen Tumorkonferenz am Klinikum Aachen teil. Für Tumorpatienten in der Medizinischen Klinik des Luisenhospitals Aachen findet einmal wöchentlich eine gemeinsame Visite mit den Ärzten der Schwerpunktpraxis statt. Dies garantiert einen schnellen Informationsaustausch über die gemeinsam behandelten Patienten.

In dem 2011 gegründeten Lungenzentrum Städeregion Aachen (Lungenzentrumaaachen.de)  ist unsere Praxis ebenfalls Mitglied. Hier werden an mehreren Standorten in der Städteregion Aachen die spezialiserte Behandlung von Erkrnakungen der Lunge koordiniert. Ein Schwerpunkt ist dabei die Behandlung von Lungenkrebs.

Des Weiteren besteht eine enge Kooperation mit der Universitätsklinik Aachen im Rahmen des Euregionalen Comprehensive Cancer Centers (ECCA).

Menschen mit Tumorerkrankungen können in der onkologischen Praxis das komplette Spektrum der ambulanten medikamentösen Tumortherapie erhalten. Hierzu ist die Praxis speziell ausgestattet. Die Patienten erhalten in der Praxis eine ausschließlich fachärztliche Betreuung, die sehr kurze Entscheidungswege von der Diagnosestellung bis zur Therapieentscheidung ermöglicht. In der Praxis arbeiten darüber hinaus speziell ausgebildete Onkologieschwestern, die mit der unmittelbaren Durchführung der medikamentösen Tumortherapie betreut sind. Für die Durchführung dieser Therapie (Chemotherapie, Immuntherapie mit Antikörpern, Transfusionstherapie) stehen in der Praxis speziell ausgestattete Behandlungsräume zur Verfügung, die für den oft länger dauernden Aufenthalt der Patienten gut geeignet sind.

Die Praxis nimmt teil am Onkologievertrag der Krankenkassen und der kassenärztlichen Vereinigung. Sie unterhält seit vielen Jahren eine enge Kooperationen mit den Krankenhäusern der Region und den niedergelassenen Fachärzten in Aachen und Umgebung. Sie versteht sich darüber hinaus als Kooperationspartner für alle Hausärzte.

Seit 2004 besteht ein zertifiziertes Qualtätsmanagement  nach DIN ISO EN 9001 : 2000. Seit dem Jahr 2007 wurde auch der Arbeitsschutz für die Mitarbeiter nach den Richtlinien der Berufsgenossenschaft in die Qualitätssicherung einbezogen und zertifiziert.

 

Hämatologie und Onkologie

Die Hämatologie ist die Lehre von den Krankheiten des Blutes und des Knochenmarks. Sie befasst sich hauptsächlich mit Veränderungen der Blutkörperchen und ihrer Funktion, aber auch mit dem Gerinnungssystem und dem Immunsystem. Wesentliche Krankheiten, die wir hier untersuchen und behandeln sind z.B. die verschiedenen Formen der Blutarmut und Leukämien aber auch die verschiedenen Krankheiten des Lymphsystems.
Die Onkologie ist die Lehre von den bösartigen Erkrankungen des menschlichen Körpers also der Krebserkrankungen. Schwerpunkte der Tätigkeit der internistische Onkologen ist dabei die Vorbeugung, Diagnose und die medikamentöse Therapie dieser Erkrankungen. Strahlentherapie und Operationen gehören nicht zum Aufgabengebiet der internistischen Onkologen.
Eine wesentliche Aufgabe hat der internistische Onkologe aber bei der Entscheidung wann und in welchem Umfang solche Methoden eingesetzt werden müssen. In der Regel wird der internistische Onkologe dabei auf Anfrage anderer Ärzte tätig. Neben anderen Fachärzten kommt hierbei dem Hausarzt eine entscheidende Rolle zu. Eine enge Kooperation mit diesen anderen Ärzten ist im Interesse des Patienten dabei unerlässlich.
Für die medikamentöse Behandlung der genannten Erkrankungen ist heute nur noch in Ausnahmefällen eine stationäre Aufnahme in einem Krankenhaus erforderlich. Ein sehr großer Teil der Behandlungen (Hormontherapie, Chemotherapie und begleitende Schmerz- und Ernährungstherapie) kann unter bestimmten Voraussetzungen ambulant durchgeführt werden. Ein wesentlicher Teil der Lebensqualität, gerade während einer langen und schweren medizinischen Behandlung eines bösartigen Leidens, liegt in der Wahrung des gewohnten Umfeldes. Die konsequente Anwendung dieses Grundsatzes kann helfen, mit den besonderen Problemen bei der Bewältigung einer solchen Erkrankung fertig zu werden. Sollte doch einmal eine stationäre Behandlung erforderlich sein, stehen wir in enger Kooperation mit den Krankenhäusern der Region und Spezialkliniken für ganz besondere Fälle.


Im Einzelnen führen wir folgende Leistungen durch:


Die Leistungen in blauer Schrift sind mit einem Link zur näheren Erläuterung versehen. Sie erreichen die verlinkte Seite durch einfaches Klicken auf die Zeile.

Diagnostik
Ambulante Tumordiagnostik mit Koordination der Einzeluntersuchungen
Tumorvorsorge
Tumornachsorge
Konsiliaruntersuchungen
Einholung einer Zweitmeinung - wenn Sie zu einer bösartigen Neubildung oder Bluterkrankung eine zweite Meinung hören wollen, so stehen wir zur Verfügung
Ultraschall-Untersuchungen (Sonographie)
Knochenmarkpunktionen
Aszitespunktionen
Pleurapunktionen
Liquorpunktionen
Leberpunktionen
Beurteilung von Blutausstrichen und Knochenmarkpunktionen
Hämatologisches Sofortlabor
EKG
Lungenfunktionsuntersuchung
Therapie
Therapeutisches Gesamtkonzept - Wir entwickeln für unsere Patienten ein therapeutisches Gesamtkonzept unter Einschluß der verschiedenen Therapiemodalitäten (Chemotherapie, Operation, Bestrahlung, Immuntherapie, Supportivtherapie)
Chemotherapie auch mittels tragbarer Pumpensysteme
Antikörpertherapie, Immuntherapie mit Zytokinen (z.B. Interferon)
Transfusion von Blut und Blutbestandteilen
Ernährungsberatung - Parenterale und enterale Ernährungskonzepte (auch zuhause)
Schmerztherapie
Betreuung und Beratung - Wir betreuen und beraten unsere Patienten und deren Angehörige in Zusammenarbeit mit einem häuslichen Krankenpflegedienst sowie dem jeweiligen Hausarzt
Teilnahme an nationalen und internationalen Therapiestudien
Betreuung von ambulanten und stationären Patienten in palliativmedizinischer Versorgung
Interferontherapie bei chronischer Virushepatitis

An dieser Stelle möchte wir Sie darauf hinweisen, dass wir Internetseiten, zu denen wir von unserer Homepage aus verlinken, sorgfältig prüfen, jedoch für deren Inhalte keinerlei Haftung übernehmen können.